Bommelbaby: Woche 5

Baby sagt: Meine 5. Lebenswoche war gefühlt viel kürzer als die vorherigen, weil am Freitag war U3-Termin. Ich hab ja versucht, tapfer zu sein, aber lass Du Dich mal nackig von so einem abgeklärten Mediziner befummeln und bleib dabei ruhig. Ich musste danach anderthalb Tage schlafen. In der Woche war auch ein 1-Mann-Begrüßungskomitee von der Stadt bei den Eltern, aber das hab ich auch fast vollständig verschlafen. Die Eltern hatten schon Angst, dass ihre Elterntauglichkeit beurteilt werden würde, weil der Besucher dem Jungendamt angehörte. Aber es war wirklich nur eine Begrüßung mit jeder Menge Infos, Flyern, Mappen und Broschüren. Und hilfreich war es wohl auch, hört man. Ich wurde dann gleich mal für Babyschwimmen angemeldet (das kommt im Sommer). Bei der Uroma waren wir auch mal wieder, weil die Mama ja Geburtstag hatte. Außerdem gab’s in der Woche noch weitere Willkommensgeschenke: Der Papa war wieder Arbeiten (der Arme) und hat von Arbeit eine Windelburg für mich mitgebracht. Danke liebe Kollegen vom Papa! Und am Wochenende waren Freunde vom Papa zu Besuch, die haben einen Windel-Minion mitgebracht. Fetzt! Dankeschön! Ich glaub Windeln haben wir erstmal genug für die nächsten Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.